40 m² Kultur

05.10.2018

Russische Komponisten, vier Hände und ein Klavier: Am 19. Oktober gastiert das Klavierduo Ivanova & Zagarinskiy im Renaissance Raum. Im Gepäck haben die in Moskau geborenen Musiker romantische Musik russischer Komponisten. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr und der Eintritt beträgt 7 Euro. Karten können im Geschäftshaus der WGG in der Gleviner Straße 30 erworben werden. Der Zutritt

zum Renaissance-Raum erfolgt über die Baustraße 27/28 ab 18:30 Uhr.

 

Das 2004 gegründete Klavierduo legt einen besonderen Schwerpunkt seiner heutigen Konzerttätigkeit auf die Bearbeitungen sinfonischer Werke der russischen und europäischen Musik. Zu Gehör werden Werke von Cesar Cui („Miniatures, Op. 20“), Mikahil Ippolitov-Ivanov (Caukasische Suite Nr.1) und Peter Tschaikowsky (u.a. „Chinesischer Tanz“ aus der Suite „Nußknacker2) gebracht.

 

Maria Ivanova studierte am Moskauer Tschaikowskiy-Konservatorium und an der Universität der Künste Berlin. 1996-2001 machte sie ein Konzertexamenstudium an der Lübeсker Musikhochschule und gewann während dieser Zeit Preise bei internationalen Wettbewerben: ”Für junge Pianisten “ in Ettlingen, den Artur-Schnabel-Wettbewerb in Berlin und dem Chopin-Wettbewerb in Goettingen. Als Solistin und Klavierduopartnerin spielte sie auf bedeutenden Musikfestivals und konzertiert regelmässig mit Orchestern. Ihr Repertoire umfasst alle Stilrichtungen vom Barock bis zur Moderne, mit einem besonderem Schwerpunkt auf selten gespielten Werke.

 

Konzertpianist Alexander Zagarinskiy studierte auch am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium  und ist Preisträger des Kammermusikwettbewerbes in Trapani (Italien). Als Solist und  Kammermusikpartner konzertiert er in Russland und Europa.

Da die Platzkapazitäten begrenzt sind, empfehlen wir die Eintrittskarten rechtzeitig zu sichern.

Foto: Florian Ahatli