Richtfest in der Gleviner Straße 14

24.10.2016

Neuer zeitgemäßer Wohnraum und ein zweiter Lückenschluss an der Gleviner Ecke: die Rohbauarbeiten des neuen Wohnhauses in der Gleviner Straße 14 sind abgeschlossen. Nach altem Brauch feiert man dies und die Fertigstellung des Dachstuhles mit einem Richtfest.

Foto: Daniel Stohl

Nicht immer kann der Baufortschritt punktgenau geplant werden. So waren die Arbeiten bei der Grundsteinlegung schon weit vorangeschritten während sie nun am Dachstuhl noch im vollen Gange waren. Geschäftsführer Jürgen Schmidt nutzte jedenfalls die Gelegenheit, um alle am Bau beteiligten Partner, Unterstützer und Förderer sowie den Baugewerken herzlich zu danken. 

Unter dem anspruchsvollen Motto  „Wir bauen für Güstrow“ entsteht auf dem Gelände der Gleviner Straße 13 und 14 ein neues Wohnhaus mit zehn neuen Wohnungen. Früher waren hier die Gaststätte „Hotel Krakow“ und eine Textilreinigung zu finden. Nun entstehen zwei 2-, vier 3- und vier 4-Raum-Wohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 53 und 98 Quadratmetern. Die Wohnungen im Erdgeschoss werden barrierefrei und alle anderen Etagen mit einem Aufzug erreichbar sein - ein Novum in der Innenstadt.  

Die bisherigen Hauptbauleistungen sind von der Warener Baugesellschaft und der Bedachung Güstrow GmbH erbracht worden. Für die Planung und Bauleitung ist das Güstrower Architektenbüro Kruse und Fliege zuständig.

Die Gesamtbaukosten einschließlich der Baunebenkosten werden voraussichtlich rund 2 Millionen Euro betragen. Finanziert wird das Bauvorhaben mit ca. 188.000 Euro aus Städtebaufördermitteln und unter erheblichem Einsatz von Eigenmitteln der Wohnungsgesellschaft Güstrow. 

Die besondere Attraktivität der Wohnungen in der Innenstadt liegt zum einen in der zentralen Lage zu Einkaufsmöglichkeiten, Kulturstätten und Grünanlagen begründet. Zum anderen überzeugen die Wohnungen durch eine moderne Ausstattung inklusive Balkon bzw. Terrasse, einer zweckmäßigen Grundrissgestaltung, Fliesen in Bad und Küche sowie pflegeleichte Bodenbeläge. Isolierverglaste Fenster und wärmeschutztechnische Maßnahmen entsprechen den derzeitig gültigen Standards und komplettieren das Angebot. 

Mit der Baumaßnahme leistet die WGG einen weiteren Beitrag zum kommunalpolitischen Ziel der Belebung der Innenstadt und der städtebaulichen Aufwertung der Barlachstadt Güstrow. Im vergangenen Jahr baute die WGG bereits an der Gleviner Straße 16 / Lange Straße 26 zwei neue Wohnhäuser, welche im Juli diesen Jahres von den neuen Mietern bezogen werden konnten.

Nachdem die Rohbauarbeiten abgeschlossen sind, beginnt nun der komplette Innenausbau. Die Fertigstellung de s Wohnhauses ist für September 2017 geplant. Schon jetzt gibt es zahlreiche Interessenten. Informationen zur Anmietung bekommen Sie bei unserem zuständigen Mitarbeiter Herrn Christian Hoffmann in der Gleviner Straße 30, Telefon 03843 750-166 oder unter c.hoffmann@wgg-guestrow.de.