Zeit für Gänsehaut

22.10.2018

„Nichts ist kälter als der Tod“ von Freda Wolff

Die U. J.-Bibliothek bietet am 30. Oktober einen ganz besonderen Abend direkt vor Halloween – mit Grusel und Musik in Kooperation mit der Wohnungsgesellschaft Güstrow.

Der Reisebus einer Theatergruppe bricht im Eis ein, und mit ihm vierzehn Menschen, die im zugefrorenen See sterben. Doch was zuerst wie ein Unfall aussieht,

...entpuppt sich schnell als Mord: Die Unglücksstelle wurde präpariert. Kristina, die junge Kommissarin aus Kristiansand, steht vor einem Rätsel.

Freda Wolff ist das Pseudonym des Schriftstellerpaares Ulrike Gerold und Wolfram Häneldie seit über zwanzig Jahren im selben Raum und am selben Tisch schreiben, ohne sich dabei mehr zu streiten als unbedingt nötig. Rock-Urgestein Arndt Schulz (ex-Jane, Gitarre und Gesang), spielt dazu die passende Musik.

Die Gäste erwartet ein abendfüllendes Programm inszeniert als Mischung aus szenischer Lesung mit wechselnden Dialogstimmen, Interna aus der Schreibwerkstatt der Autoren und gekonnt-charmant vorgetragenen Songs von Klassik bis zu (norwegischem) Rock. Eine großartige und äußerst unterhaltsamen Show - inklusive der für einen Thriller unverzichtbaren Gänsehaut-Momente.

Los geht es um 20:00 Uhr, die Karten gibt es im Vorverkauf für 8, - Euro in der Uwe Johnson-Bibliothek oder für 10 ,- Euro an der Abendkasse