410 m² Neubelebung

04.10.2019

Neues aus der Mühlenstraße 54: der Rohbau inklusive des Dachstuhls ist fertig gestellt. Dies feierten wir nach guter alter Tradition mit einem Richtfest und nutzten die Gelegenheit, um allen am Bau beteiligten Partnern, Unterstützern und Förderern sowie den Baugewerken herzlich zu danken. In den letzten sechs Monaten nach der...

...Baugründung ist viel passiert an der seit 1979 bestehenden Baulücke in der Güstrower Innenstadt. Mit dem Guss der Bodenplatte erhielten die Güstrower kontinuierlich eine andere Ansicht des  wachsenden Hauses. Stein auf Stein, Geschoss für Geschoss. Der Rohbau legt offen, wo einmal Fenster und Türen sein werden. Räume werden greifbar, Wohnzimmer, Bad und Küche vorstellbar. Fünf Wohnungen wachsen hier, eine davon barrierefrei.

Die Nachfrage auf die 2-, 3- und 4-Raumwohnungen mit 60 – 102 m² ist seit Baugbeginn groß. Neben der guten Lage in der Güstrower Altstadt locken vor allem die moderne Ausstattung der Wohnungen und die auf dem Hof befindlichen Stellplätze.
 

Die Gesamtbaukosten einschließlich der Baunebenkosten werden voraussichtlich 1,2 Millionen Euro beantragen. Finanziert wird das Bauvorhaben mit ca. 92.000 Euro aus Städtebaufördermitteln und unter erheblichen Einsatz von Eigenmitteln der WGG. Es ist das zehnte Wohnhaus, welches wir seit der Wende in der Innenstadt neu bauen oder kernsaniert. Zuletzt wurden der Domplatz 18 und drei Wohnhäuser an der Gleviner Ecke fertig gestellt.   

Die Fertigstellung der Wohnhauses in der Mühlenstraße 54 ist für Oktober / November 2020 geplant.